Landstrasse
Margareten

17. Mai 2018

Herz

17. Mai Welthypertonie Tag - Bluthochdruck

Am 17. Mai ist der Welttag der Hypertonie eingeführt worden. Hypertonie kennen Sie als Bluthochdruck, der gut behandelbar ist. Viele Betroffene wissen aber gar nicht um ihren dauerhaften Bluthochdruck, der zu Folgeerkrankungen führt. Bluthochdruck ist noch immer Risikofaktor Nr. 1 bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Regelmäßige Blutdruckmessungen können vorbeugen und ein klares Ergebnis anzeigen. Diese zeitgerechte Diagnose, regelmäßige Blutdruckmessungen sowie eine darauf abgestimmte Therapie verschafft Ihnen mehr Leistungsfähigkeit im Alltag und eine wirksame Vorsorge vor Schlaganfall und Herzinfarkt. Neben der medikamentösen blutdrucksenkenden Unterstützung können Sie selbst sehr viel beitragen. Regelmäßige Bewegung, Vermeidung von Übergewicht und der Verzicht auf Alkohol und Tabak sind wichtige Eckpfeiler zu Ihrer persönlichen Vorsorge. Im Franziskus Spital ist Ihr Herz in besten Händen durch eine rasche Abklärung und Behandlung durch ein Team von Spezialisten. Folgende Leistungen bieten wir in diesem Zusammenhang an:

Allgemeine Kardiologie (Herzultraschall, 24h EKG, 24h Blutdruckmessung, (Spiro)Ergometrie, Blutgasanalyse)
Transösophageale Echokardiographie (Herzultraschall aus der Speiseröhre)
Elektrische Kardioversion (bei Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern)
Gefäßmedizinischer Schwerpunkt (Farbcodierte Duplexsonografie der Hals- und Beingefäße)
Sportkardiologie (Abklärung belastungsabhängiger Beschwerden)
Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der hauseigenen Pulmologie
Enge Kooperation mit umliegenden kardiologischen Abteilungen mit raschem Zugang zu invasiven (Herzkatheter-)Untersuchungen
Abklärung von Herzrhythmusstörungen und Implantierung von Herzschrittmachern

Unsere Spezialambulanzen:

Herzschrittmacher und -rhythmus

Dienstag              9:00 - 12:00 Uhr

Herzinsuffizienz

Donnerstag        9:00 - 12:00 Uhr


Zurück