Landstrasse

Franziskus Spital Landstrasse

Landstraßer Hauptstraße 4a, 1030 Wien

Besuchszeiten

Montag - Sonntag

13:30 - 19:30 Uhr

Service

Liebe Patientin! Lieber Patient!

Herzlich Willkommen im Franziskus Spital.

Hier finden Sie Informationen, die für Ihren Aufenthalt in unserem Krankenhaus interessant sein könnten.
Eine übersichtliche Beschilderung und ein einheitliches Patienten-Leitsystem ermöglichen eine rasche und mühelose Orientierung in unseren beiden Häusern.

 

Service im Franziskus Spital Landstraße

Aufnahme

Bitte finden Sie sich zum vereinbarten Aufnahmetag um die genannte Uhrzeit am Aufnahmeschalter ein.

Für die Aufnahme benötigen Sie:

Was zu Hause bleiben sollte:

Diätologie

Eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung ist eine wichtige Voraussetzung für Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Die heutige Medizin stellt fest, dass viele Erkrankungen zu einem großen Teil ernährungsbedingt sind. Daher ist die richtige Ernährung in der Prävention von Krankheiten, als auch bei deren Therapie und Nachsorge enorm wichtig. Während Ihres stationären Aufenthaltes besteht die Möglichkeit zur individuellen Ernährungsberatung, beispielsweise bei:


mehr Informationen

Seelsorge

Seelsorge im Franziskus Spital

Unser Angebot richtet sich grundsätzlich an alle Menschen, unabhängig von ihrer religiösen oder weltanschaulichen Orientierung.

Wir sind für Sie da, wenn:

Das Seelsorge-Team steht Ihnen in unseren beiden Häusern in Margareten und Landstraße mit seinen Angeboten zur Verfügung.

Foto von Pater Josef Bürstlinger, OSFS

Pater Josef Bürstlinger, OSFS

Hauspriester

+ 43 (0) 1 54 605 - 4080

Leider gibt es von Dipl. Religionspäd. (FH) Anna Köck derzeit noch kein Foto

Dipl. Religionspäd. (FH) Anna Köck

Leitung Seelsorge

+43 (0)1 546 05 - 4081

 

Gottesdienste
Montag - Samstag: 6:00 Uhr in der Spitalskapelle
Sonntag: 7:30 Uhr in der Spitalskapelle


Montag - Samstag 9:00 Uhr in der Elisabeth-Kirche
Sonntag 8:30 Uhr in der Elisabeth-Kirche

ELGA

Das Franziskus Spital wird mit 1. April 2019 schrittweise beginnen, den ärztlichen und den pflegerischen Entlassungsbrief in die österreichische elektronische Gesundheitsakte ELGA einzumelden. Ab dann werden bei allen Patientinnen und Patienten, die stationär behandelt werden, bei der Entlassung relevante Unterlagen automatisch auch für ELGA verfügbar gemacht.

Wer hat Zugang zu ELGA?

Jede Patientin und jeder Patient hat auf dem ELGA-Portal www.gesundheit.gv.at Zugang zu den eigenen Gesundheitsdaten. Jeder Zugang zu ELGA – ob durch die Patientin oder den Patienten selbst oder von der Krankenanstalt – wird protokolliert und ist einsehbar. Zusätzlich hat jede und jeder das Recht, der Verwendung von ELGA bei einzelnen Behandlungen zu widersprechen oder sich gänzlich davon abzumelden. Auch die Wieder-Anmeldung ist jederzeit möglich. Mittels eines „situativen Opt-outs“ können einzelne Gesundheitsdaten, die während einer speziellen Untersuchung/Behandlung entstehen, auf Wunsch der Patientin oder des Patienten aus ELGA gestrichen werden.

Keine Nachteile

Durch die Abmeldung von ELGA entstehen den einzelnen Patientinnen und Patienten keinerlei Nachteile – weder beim Zugang zur medizinischen Versorgung noch hinsichtlich der Kostentragung. Wichtig ist, dass ELGA niemals das persönliche Gespräch zwischen Arzt/Ärztin und Patient/in ersetzt. Die einsehbare Information über Voruntersuchungen, Befunde sowie vorhandene Medikation dient lediglich der Grundlage für die weitere Behandlung.

mehr Informationen

Verpflegung

Alle Speisen werden mehrmals täglich frisch in unserer hauseigenen Küche zubereitet. 

Patientinnen und Patienten können zwischen 2 Wahlmenüs sowie 8 Diätmenüs wählen. Religion und Kultur finden Berücksichtigung. Bei Bedarf wird die Verpflegung in Abstimmung mit der Diätologie auf die Bedürfnisse bei speziellen Erkrankungen angepasst. Zwischenmahlzeit, Nachmittagsjause und Spätmahlzeit sind möglich. 

In der Sonderklasse bieten wir zusätzlich: